zarrâk.org

Träume nicht dein Leben sondern lebe deinen Traum

Lebensfreude

Vom 2. bis 6. Januar waren Lisa und ich in Rendsburg bei der DEULA beim Lehrgang Arbeitssicherheit Baum 1. Eine Woche lang lernten wir in Theorie und Praxis, wie man mit einer Kettensäge umgeht, wie man sie bedient und pflegt, wie man Bäume verschiedener Größen und Formen fällt ohne sie sich dabei auf den Kopf fallen zu lassen. Also eierten wir jeden Morgen mit meiner Karre nach Rendsburg und abends wieder zurück. Es war tierisch anstrengend, aber am Ende hat es sich gelohnt: Wir bestanden beide unsere Prüfungen und bekamen den Schein.

P1030981a

Die Stumpen der gefällten Bäume habe ich, soweit es mir möglich war, eingesackt. Sie werden in zwei oder drei Jahren prima Brennholz abgeben. Also fuhren Lisa und ich am 6.1. zum Hof und luden das Holz ab. Meine drei „Prüfungsbäume“ hab ich mir aufgehoben und erstmal beiseite gelegt. Außerdem wollten die Wildkaninchen gefüttert werden.

15934252_1730092067016833_1275188062_o    15935294_1730092020350171_716454132_o

Das Wetter war kalt aber ansonsten sehr schön. Nach dem Regen und Schneeregen der letzten Tage tat die Sonne richtig gut. Eigentlich wollte ich gleich weiter, Lisa in Kiel absetzen und dann zu meiner Oma ins Emsland fahren. Aber Lisa und ich hatten so gute Laune, die wollten wir noch ein bisschen genießen. Wir schlenderten über’s Gelände, hackten ein Luftloch für die Frösche ins Eis einer leicht mutierten Pfütze, alberten rum, erinnerten uns alle paar Minuten an die bestandenen Prüfungen und freuten uns des Lebens. Es wurde immer später. Eigentlich hatte ich längst auf der Autobahn sein wollen… Aber es war so schön! Und das Leben ist viel zu kurz um solche Momente einfach so verfliegen zu lassen. Der Winter ist zu grau um solche Tage nicht voll und ganz zu genießen. Die Autobahn würde mir nicht weglaufen. Also trödelten wir über’s Gelände und stellten uns vor, was wir hier mit unseren neu erworbenen Kenntnissen alles anfangen konnten.

Hier ein paar Impressionen dieses wundervollen Tages, die wir mit Lisas Handy machten:

15943043_1730092257016814_662126075_o    15902596_1730091947016845_317828731_o    15935282_1730092237016816_1552074171_o    15909248_1730092127016827_1131797502_o    15934152_1730091987016841_1087139275_o    15942741_1730091617016878_2130014140_o    15902682_1730091337016906_515034871_o    15942774_1730090487016991_80431142_o    15942677_1730090807016959_961900353_o    15943190_1730091183683588_1139693370_o    15942889_1730090980350275_224211335_o    15935175_1730090313683675_1566954728_o

Ich kam lange nach Sonnenuntergang bei meiner Oma an. Endlich wieder im Emsland! Ich bin viel zu selten da. Es wurde ein wundervolles Wochenende mit meiner Familie, dem mein Onkel am Sonntag noch die Krone aufsetze. Er wollte mir ein paar Gartengeräte aus der Garage mitgeben, die er nicht mehr brauchte. Rechen, Astschere, Kabeltrommel. Teilweise noch von meinem geliebten Opa, der 2004 starb. Und die Krönung war dann, als mein Onkel Opas alte Kettensäge aus dem Regal zog. Eine Stihl 026, Baujahr 1998. Opa war Förster. Er hatte sich ein Profi-Gerät gegönnt und jetzt wurde es meins. Was für ein Geschenk!

Am Montag brachte ich das gute Stück zur Inspektion, sicher ist sicher. Die Kette ist sicher 14 Jahre nicht gelaufen. Und Sonderkraftstoff hatte Opa damals vermutlich auch noch nicht, der Vergaser muss also auch gereinigt und eingestellt werden. Eine Säge ist gut, zwei sind besser, falls man sich die eine beim Fällen einklemmt. Also nahm ich noch eine weitere mit. Eine akkubetriebene Stihl MSA 160, die wir im Betrieb auch haben, die kenne ich also schon. Und sie läuft mit den gleichen Akkus wie mein Freischneider, daher brauchte ich die nicht auch noch und die Anschaffung war verhältnimäßig günstig. Nun bin ich für die Knickpflege, die demnächst ansteht, bestens gerüstet und Lisa und ich sind schon ganz heiß darauf!

2 Kommentare

  1. Jeder glückliche Moment oder glückliche Zeit muss voll ausgekostet werden. Die schweren Zeiten kommen von ganz alleine.

    Ich finde es toll – das ihr den Tag so genossen habt.

    Ach ja, herzlichen Glückwunsch zu dem „Schein“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019 zarrâk.org

Theme von Anders NorénHoch ↑