Am 25. und 26. Februar fanden sich wieder zahlreiche Helfer auf dem Hof ein. Für das nächste Wochenende war die erste größere LARP-Veranstaltung geplant, und es sollte aufgeräumt werden. Es galt, Stolperfallen zu beseitigen, herumliegende Bäume zu beseitigen, tote und absturzgefährdete zu fällen und kleinzuhacken.

       

Da es die ganze Zeit regnete wurden größere Stücke in Scheune und Schuppen zerlegt.

   

Während Mareike und ich immer mehr in Kettensägen-Laune kamen, perfektionierten Tom, Oliver A. und Oliver E. ihre Fähigkeiten im Holzhacken.

   

Thomas bastelte an einer neuen Benjes-Hecke und Meryem trotzte ebenfalls dem Regen und tat das gleiche auf der anderen Grundstücksseite. Dabei konnte man dem Feuerlöschteich beim Volllaufen zuschauen. Dem Rest des Geländes leider auch.

   

   

Nachdem der mittlerweile recht stattliche Holzstapel im Schuppen zum dritten Mal in sich zusammengestürzt war, bastelten Oliver E. und ich eine alte Tür, die im Schuppen herumlag an einen Deckenbalken. Die hält den Stapel nun vom Rutschen ab und wir können noch höher aufschichten.

Am 28. Februar war der Teich dann voll. Auf facebook kam die Idee auf, ihn im Sommer als Badesee zunutzen.