Neben der Küche gibt es einen Raum, der vermutlich mal die Vorratskammer war. Dort sollten nun die Heizöltanks und der Sicherungskasten für die Stromversorgung hinkommen. Und die Decke dieses Raumes sollte gedämmt werden.  Dafür musste ersteinmal jede Menge Müll verschwinden, der darauf lag. Praktischerweise gab es da dieses Loch in der Zimmerdecke, lediglich abgedeckt durch drei Styroporplatten. Diese legte ich auf den Fußboden des Raumes und fegte den ganzen Mist dann einfach hinunter. Dann ab in Müllsäcke… und schon sieht alles ganz anders aus.

    

Nun ist der Stromkasten drin und der Elektriker hat sich ordentlich ausgetobt.

Zahlreiche neue Leitungen wurden gezogen. Lichtschalter und Steckdosen wurden angebracht. Außensteckdosen für die kommenden Liverollenspiele und eventuelle Schlachtfeldbeleuchtung wurden ebenfalls nicht vergessen.

Und noch etwas ist neu: Der Treppenaufgang in mein Zimmer wurde erweitert. Bisher hab ich da beim Heruntergehen immer den Kopf einziehen müssen. Nun wurde nach oben angebaut.

   

Während die Handwerker fleißig die Zimmerdecken dämmten, war die Vogelwelt rund ums Haus auch nicht untätig und unter dem neuen Reet entstand ein Nest.

   

Vor den Südfenstern, auf einem großen Haufen altem Reet, nistet eine Stockente. Nein, sie thront da. Im größten Nest, das je eine Stockente besessen hat. Von meinem Zimmerfenster aus lässt sie sich schön beobachten. Ich wünsche ihr viel Erfolg!